Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   2.02.15 15:01
    Dies ist der richtige Or
   2.02.15 15:02
    Für Haarausfall gibt es
   2.02.15 15:04
    Haarimplantation ist die
   2.02.15 15:08
    Gut gemacht Haar Transpl
   2.02.15 15:10
    Der Preis für eine Haart
   2.02.15 15:11
    Meinungen auf Haar-Trans

http://myblog.de/margus

Gratis bloggen bei
myblog.de





Haarausfall – Nicht verzweifeln, sondern Lösungen suchen


Während bei Chemopatienten die Haare nach Beendigung der Chemotherapie meist ohne Probleme wieder nachwachsen, muss Haarausfall in anderen Fällen gezielt behandelt werden. Beim sogenannten diffusen Haarausfall müssen nach der Abklärung der Ursachen meist Medikamente genutzt werden. Bei einem Eisenmangel werden Eisentabletten verschrieben, es gibt allerdings auch Haarausfall, an dem bestimmte Medikamente schuld sein können. In diesem Fall muss, immer in Absprache mit dem Arzt, nach einem anderen, passenden Medikament gesucht werden. Medikamente dürfen zur Vermeidung anderer unerwünschter Nebenwirkungen nie eigenmächtig einfach so abgesetzt werden. Wichtig ist auch hier wieder, den Haarausfall möglichst schnell zu behandeln, bevor er sich unnötig verschlimmern kann. So schnell anfangs gehandelt werden muss, soviel Geduld kann später nötig sein, bevor wirklich eine Besserung der Symptome auftritt. Jedoch gibt es mit Haartransplantation, medikamentöser Behandlung und Perücken viele Möglichkeiten, dem Haarverlust die Stirn zu bieten und etwas zu unternehmen. Nur nicht verzagen, oft ist ein Haarausfall ein Warnzeichen des eigenen Körpers, das ernst genommen werden sollte, um schlimmere Krankheiten zu verhindern. Und weil Haare fehlen, muss niemand deswegen gleich hässlich aussehen, denn es gibt sogar Menschen, die eine Glatze schön finden und sich diese gewollt zulegen – auch Frauen. Das klingt natürlich wie blanker Hohn für Menschen mit Haarausfall, allerdings ist es wichtig, möglichst konstruktiv und aktiv an das Thema heranzugehen, um etwas gegen den Haarausfall zu tun und das Beste aus der momentanen Situation zu machen, bis dann wieder ein gesunder Haarwuchs durch – vielleicht – eine Haartransplantation entstanden ist. Alles benötigt eben Zeit und auch ein wenig Geduld.

 

 

20.2.13 13:13
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung